Home

Teneriffa-Info`s

Teneriffa Nord

Teneriffa Nordost

Teneriffa Nordwest

Teneriffa Süd

Teneriffa Südost

Teneriffa Südwest

Teneriffa El Medano

Teneriffa Luxusvilla

Teneriffa Hotel

Teneriffa Last Minute

Teneriffa Webcam

Teneriffa Golf

Teneriffa Reiten

Teneriffa Wandern

Teneriffa Tauchen

Teneriffa Stadtführung

Spanisch auf Teneriffa

Kontaktformular

E-Mail

 

Segeln, Surfen, Tauchen auf den Kanaren

Von Robert Himmrich

"Am Sonntag will mein Süßer mit mir segeln gehen" heißt ein alter deutscher Schlager und an kaum einem anderen Ort als im Bereich der spanischen Kanaren kann dieses Versprechen rund ums Jahr besser erfüllt werden. Dies gilt auch für Surfer, denn die Wassertemperatur liegt selbst in der sogenannten kalten Jahreszeit noch fast bei 20 Grad. Den nötigen Schub für die Segel verschafft häufig der heiße Scirocco aus der Sahara. Entsprechend beliebt sind daher die Afrika zugewandten Inseln Lanzarote und Fuerteventura. Ein kurzweiliger Tagesausflug mit einem gelben Unterseeboot wird u.a. in Puerto Calero auf Lanzarote angeboten. Urlaub.de hat sich in die Tiefen des Atlantiks gewagt und war fasziniert von der bunten Unterwasserwelt samt einer versunkenen Mini-Titanic.

Der Hafen von Las Galletas

Foto: Super Teneriffa

Für Wassersportfreunde bieten die Kanaren insgesamt ideale Bedingungen. Überall auf den Inseln kann man Yachten oder Segelboote für faszinierende Ausflüge mieten. Man kann aber auch organisierte Ausflüge buchen, sei es um einen Tag an der Küste entlang zu segeln oder aber für eine Kreuzfahrt zwischen mehreren Inseln. Ein einmaliges Erlebnis sind die Ausflüge im Unterseeboot, die man von Puerto de Mogan auf Gran Canaria, von Las Galletas auf Teneriffa oder von Puerto Calero auf Lanzarote aus unternehmen kann.
Die Bedingungen für das Segeln mit leichten Segelbooten, für Windsurfen oder Kanufahren sind ausgezeichnet und es fehlen nicht die offiziell anerkannten Schulen, in denen man diese Sportarten erlernen kann. Alternativen wie Wasserski fahren, Wellenreiten, Tauchen, Fallschirmsegeln, Jetski fahren oder organisierte Ausflüge mit Hochseefischen sind ebenfalls möglich. Auch auf dem Land kann man jede erdenkliche Sportart auf modernen Anlagen ausüben. Die günstigen Preise für Mietwagen laden dazu ein, die herrlichen Landschaften im Inneren der Inseln kennen zu lernen.
Die Vela Latina, eine heimische Art des Segelns, ist eine große Attraktion für Segler, die auf den Inseln anlegen. Mit den ungewöhnlichen Abmessungen ihrer Segel (der Mast und die Rahe messen jeweils zwischen 10 und 11 Metern) und einer maximalen Länge von 6,55 Metern sind die Boote wahre Kunstwerke der örtlichen Schiffbauer. Schon wegen der langen Tradition, die diese Sportart hat, aber auch wegen der Schönheit und dem spannenden Wettkampf sind diese Regatten immer wieder ein fesselndes Schauspiel.

Quelle: pairola-media

Zurück